Meppener Kardinal-von-Galen-Schule bleibt sportfreundlich

Die Kardinal-von-Galen-Schule (KvG) in Meppen darf sich weiter „Sportfreundliche Schule“ nennen. Für ihre hervorragenden Leistungen und ihr besonderes Engagement in der Bewegungsförderung ist sie erneut mit dem Zertifikat durch das niedersächsische Kultusministerium und den Landessportbund ausgezeichnet worden.

Um diese Landesauszeichnung zu erhalten, muss eine Vielzahl von Kriterien erfüllt werden. Dazu gehört eine intensive Zusammenarbeit zwischen Schule und Sportvereinen, die Talentsichtung und Talentförderung motorisch begabter Schüler, die regelmäßige Teilnahme an Schulwettkämpfen, ein vielfältiges Angebot von Sportarbeitsgemeinschaften, ein qualifizierter Schwimmunterricht und Bewegungsmöglichkeiten auf dem Schulgelände.

Urkunde sowie Plakette wurde der Schülervertretung im Beisein von Rektorin Melanie Eßer und Marcel Dwillies, Fachleiter Sport an der Kardinal-von-Galen-Schule, von Jutta Reinhardt, Fachberaterin Schulsport, und Hans Sedlatschek vom Kreissportbund überreicht. Zu den ersten Gratulanten gehörten Jan Heinemann, Vertreter der Landesschulbehörde, und Bürgermeister Helmut Knurbein, die die Schüler motivierten, an ihrem Sportsgeist festzuhalten. Dem kamen diese sogleich nach und starteten in ein gemeinsames Fußballturnier in der nach einem Wasserschaden sanierten und modernisierten Turnhalle der Oberschule in der Neustadt.

Das könnte Dich auch interessieren …